Gloria
Schulz
© Christopher Weymann
sie/ihr
Künstler*in
Hamburg

Gloria Schulz ist Gründungsmitglied des Kollektivs „Blutende Freischwimmer*innen“, fühlt sich in grauen Fenstern am wohlsten und erforscht als visuelle Hackerin immersive Illusionsräume. Sie agiert als Creative Producerin & Technical Artist beim und gründete das interdisziplinär arbeitende Studio für unendliche Möglichkeiten. Ihre Arbeiten als Creative Coderin und Performerin werden bundesweit präsentiert. Sie verwebt Motion Capture Technologien sowie Photogrammetrie Algorithmen mit performativen Elementen in den transgenerationellen Workshops am Theatre of Research FUNDUS THEATER in Hamburg, realisierte mit »Raum im Kopf« eine VR Inszenierung…

…im Rahmen vom Bürger*innenbühnen Projekt »Stadttheater« des LICHTHOF Theaters in Hamburg und erschuf mit ihrem Kollektiv und jungen Hacker*innen eine KI die gelernt hat was Glück ist und dies nun mit ihren Besucher*innen teilt. Als Fellow an der Akademie für Theater und Digitalität in Dortmund überwindete und erweiterte sie die singuläre Erfahrung in virtuellen Welten, sowohl technisch als auch narrativ. Zusammen mit dem »NODE Forum for Digital Arts« und dem »studioNaxos« konzipierte sie den kollektiven virtuellen Raum »GreenHouse NAXOS«, der u.a. für das SECOND NATURE LAB als digitaler Ausstellungsort und Metaverse dient.

Gloria ist teil von
DW 2019
Digitale Welten Festival 2021
Di. 19.10. –
Do. 21.10.21
Bereits vorbei
Mousonturm Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt, Hesse Germany
Anger is a gift — Mit Wut und KI zur Selbstermächtigung
↪︎ Jugendliche
#hacking, #KI, #wut

Wegen geringen Anmeldezahlen abgesagt.

Ein Workshop von Gloria Schulz & Katrin Hentschel. Dieser Workshop ist nur für Teilnehmende, die sich als Mädchen fühlen.